Aktuell


Neuerungen Kanton Baselland ab 2016

Leicht veränderte Eigenmietwerte von selbstbewohnten Liegenschaften.

Aufgrund einer periodischen Anpassung werden die Eigenmietwerte bei Stockwerkeigentumswohnungen leicht erhöht und bei Einfamilienhäuser leicht gesenkt. Die konkreten Zahlen entnehmen Sie dem "Informationsscheiben Liegenschaftswerte im Kanton Basel-Landschaft".

Kürzung der Pauschalabzüge für Liegenschaftsunterhaltskosten.

Neu betragen die Pauschalabzüge 12% für bis zu zehnjährige Gebäude und 24% für über 10 jährige Gebäude. Die Prozente werden vom Eigenmietwert oder Mietertrag berechnet.

Gratisaktien und Gratisnennwerterhöhungen

Gratisaktien und Gratisnennwerterhöhungen werden neu auch bei der Staatssteuer bereits im Zeitpunkt der Zuteilung als Einkommen besteuert, nicht erst wie bisher bei der Kapitalrückzahlung.


Berufs- und Weiterbildungskosten ab 1.1.2016

Begrenzung des Abzuges für Fahrtkosten des Arbeitgebers

Bei den Berufsauslagen werden die Kosten für Fahrten zwischen Wohn- und Arbeitsstätte (Pendlerabzug) auf maximal CHF 3'000 pro Person und Jahr begrenzt (bisher betragsmässig unbegrenzt). Diese Beschränkung des Fahrtkostenabzuges gilt auch für sämtliche Fahrtkosten nationale sowie internationale Wochenaufenthalter.

Berufsorientierte Aus- und Weiterbildung

Ebenfalls neu sind ab dem 1.1.2016 die Aus- und Weiterbildungskosten beim Kanton wie auch beim Bund geregelt; neu können maximal CHF 12'000.00 pro Jahr in Abzug gebracht werden. Die Definition geht soweit, dass zum Beispiel ein Sportlehrer CHF 12'000.00 (max.) für einen Tauchkurs steuerlich geltend machen kann. Voraussetzung allerdings ist ein Abschluss auf der Sekundarschule II ( Berufslehre, Fachmittelschule, Gymnasium/Maturität)


Checkliste für Ihre Steuererklärung 2016

Die ersten Gehversuche im neuen Jahr haben wir hinter uns, und die Jahresendauszüge, Lohnausweise und Steuererklärungsformulare sind auch schon eingetroffen.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe, so stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme

Ihre Martina Leu  - Steuerberatung & Finanzdienstleistungen

Die Checkliste für Ihre Steuererklärung 2016  finden Sie unter der Rubrik „Dienstleistungen/Steuerberatung“ zum Ausdruck.


Säule 3a Beiträge 2016/2017

Die maximal zulässigen Beiträge haben sich gegenüber dem Steuerjahr 2016 nicht geändert. Die abzugsfähigen Beiträge für die Steuerjahre 2016 und 2017 sezten sich wie folgt zusammen:

CHF   6’768 für Erwerbstätige mit Pensionskasse (BVG)
CHF 33’840 für Erwerbstätige (Selbständige) ohne BVG
(max. 20 % des AHV-pflichtigen Erwerbseinkommens)

Wer über ein gutes Einkommen und über genügend freie Mittel verfügt, die er langfristig nicht benötigt, dem empfehle ich, jeweils den Maximalbetrag in die 3. Säule einzuzahlen. Dieser kann vollumfänglich vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden und führt zu einer erheblichen Steuereinsparung.

Hat man sich einmal für die Säule 3a entschieden empfehle ich, die Einzahlung nicht erst Ende Jahr sondern bereits anfangs Jahr vorzunehmen, da der Zins auf dem Säule 3a Konto zurzeit höher als auf den meisten Privatkonten ist.


Diese Seite drucken
Steinenring 15, Postfach, CH - 4009 Basel, Telefon +41 61 271 15 07, Fax +41 61 271 16 56
www.leu-steuerberatung.ch, martina.leu@leu-steuerberatung.ch
Bild